Ausfall der Schubdüsensteuerung

Nur zur geschichtlichen Information, nicht für fliegerische Zwecke verwenden!

Kennzeichen:

Beim Einschalten des Nachbrenners oder beim Verstellen des Drosselhebels im regulierbaren Nachbrennerbereich treten starke Anzeigeschwankungen der Triebwerküberwachungsgeräte und regelmäßige Schubveränderungen auf.

Kommandos des Flugleiters

a) in allen Fällen:

b) wenn beim Ausschalten des Nachbrenners die Schubdüse nicht schließt, der Schub abfällt, die Gastemperatur unter 450 °C sinkt und die Drehzahldifferenz n1 zu n1 mehr als 8...12% beträgt:

c) wenn der Schub sich nicht einstellte:

d) bei Ausfall der Schubdüsensteuerung beim Start:

e) wenn unmittelbare Gefahr für den Flugzeugführer bei Geschwindigkeiten über 130 km/h besteht - außer auf den Modifikationen MiG-21U, MiG-21F-13 und MiG-21PFM: